Archiv der Kategorie: Aktionen

Bericht zur 72 Stunden Aktion 2013

In 72 Stunden die Welt ein Stück verbessern

„Verlasst die Welt ein Stück besser, als ihr sie vorgefunden habt“.
Das schrieb der Gründer der Pfadfinderbewegung, Lord Robert Baden-Powell, „seinen“ Pfadfindern.
Und genau das haben die Ennetacher Pfadfinder im Rahmen der 72-Stunden-Aktion getan. Lange Zeit rätselten sie über ihre Aufgabe, am Donnerstag um 17:07 Uhr wurde diese dann bekannt gegeben: In 72 Stunden sollten sie die Ennetacher Soppenhütte renovieren, die Grillstelle und –bänke erneuern und die Wege neu anlegen. Zudem sollten sie noch Fußballtore aufstellen und ein Einweihungsfest für die Gemeinde planen.
Nach der Verkündung der Aufgabe gab es eine Ortsbegehung mit den Verantwortlichen aus Gemeinde und des „Bund der katholischen Jugend“ (BDKJ), danach planten die Pfadfinder ihr weiteres Vorgehen.
Ab Freitagmorgen dann schwirrte der Ennetacher Wald vor Geräuschen. Da wurde gehämmert und gebohrt, geschraubt und gesägt. Ein Lastwagen brachte Kies, der mit Schaufeln und Schubkarren verteilt wurde. Die einen werkelten mit Eichenbohlen für die neuen Bänke, die anderen befreiten das Dach der Hütte von Moos. Auch außerhalb des Waldes wurde gearbeitet. Eine Gruppe kümmerte sich um das Einweihungsfest und die Verpflegung ihrer Freunde im Wald. Dazu putzten sie die Klinken nahezu sämtlicher Geschäfte und Unternehmen in Mengen und Ennetach, und jeder half auf seine Weise, sei es mit Kantholz für einen Holzschuppen oder Zutaten für ein Mittagessen. “Es war ein tolles Gefühl, die Unterstützung der Privat- und Geschäftsleute zu erfahren und so auch die Gemeinschaft zu spüren, die es in einem so kleinen Ort wie Ennetach oder Mengen gibt“, so die Vorsitzende der Pfadfinder, Steffi Eisele.
Exakt 72 Stunden nach Beginn der Aktion, also am vergangenen Sonntag um 17:07 Uhr, strahlten die Soppenhütte und der Grillplatz im neuen Glanz. Die Hütte war frisch gestrichen, die Wege neu gekiest, neue Bänke und Tische aufgestellt. Auch das wetter spielte mit und so traf sich Jung und Alt an der Soppenhütte zum Einweihungsfest. Die zweite Vorsitzende der Pfadfinder, Neli Strobel, dankte in ihrer Rede den zahlreichen Sponsoren und Spendern und kündigte an, eventuelle Überschüsse den Flutopfern in Nord- und Ostdeutschland zu spenden. Der Rulfinger Pfarrer Markus Moser segnete den Platz, bevor er wieder zu seinen Ministranten fuhr. Ortsvorsteher Wolfgang Eberhart zeigte sich stolz auf „seine Pfadis“ und betonte noch einmal die tiefe Gemeinschaft im Ort, ohne die dieses Projekt in dieser Form nicht geschafft worden wäre. Er verband die Renovierung mit der Hoffnung, dass die Hütte lange Zeit in ihrem jetzigen Zustand erhalten bleibt und nicht Opfer von Vandalen wird. Gleiches wünschte sich auch der Erste Beigeordnete der Stadt Mengen, Karl-Heinz Ehrmann, der in Vertretung für Bürgermeister Bubeck erschien. Er betonte den Wert ehrenamtlichen Engagements und kündigte den Pfadfindern einen Anerkennungsbetrag der Stadt Mengen an. Zudem bescheinigte er ihnen einen „Dankesvorrat, der seinesgleichen sucht“ und beendete seine Rede mit den Worten: „Solche Gruppen brauchen wir“.
Im Anschluss spielte die Band „The Anythings“, die kurzfristig und völlig entgeltfrei die musikalische Unterhaltung übernahm, und die zahlreichen Besucher des Einweihungsfestes konnten sich bei Grillfleisch, Salat und Kuchen von der Arbeit der Pfadfinder überzeugen.

30 Jahre Pfadfinder Ennetach – Programm

Samstag, 26.06.2010

15. 00 Uhr          Ehemaligen-Treffen

ab 19.00 Uhr       Lagerfeuerromantik mit Stockbrotbacken

ab 20. 30 Uhr      Party mit der Band „Grantchester Meadow“

Sonntag, 27. 06.2010

9.00 Uhr             Feldgottesdienst mit Herrn Pfarrer Einsiedler

ab 11.30 Uhr       Mittagstisch: Leckeres aus der Lagerküche

                        Führungen durchs Schaulager

                        Spielstraße für Kinder

                        Musikalische Umrahmung

ab 14 Uhr           Kaffee und Kuchen

30 Jahre Pfadfinder Ennetach

1980 wurde der Pfadfinderstamm St. Franziskus Ennetach neu ins Leben gerufen. Seit 30 Jahren wird in allen Altersstufen das ganze Jahr über erfolgreich Jugendarbeit betrieben.

Dies nehmen wir zum Anlass, das 30-jährige Bestehen unseres Stammes ein ganzes Wochenende lang mit einem Schaulager zu feiern. Am 26. und 27. Juni freuen wir uns auf zahlreiche Besucher aus nah und fern, um mit uns gemeinsam schöne und ereignisreiche Stunden zu verbringen.

Christbaumsammeln am 09. Januar 2010

Wir treffen uns am Samstag den 09.01.2010 um 8.30 Uhr am Pfadfinderheim, um die Christbäume in Ennetach einzusammeln. Es sind sämtliche Mitglieder aus allen Stufen herzlich willkommen!

Gegen 12 Uhr gibt es ein gemeinsames Mittagessen zusammen mit den Mengener Pfadfindern.

Pfarrgartenfest

Am 21.06.2009 findet wieder das Pfarrgartenfest in Ennetach statt. Ausrichter ist die katholische Kirchengemeinde Ennetach. Die Pfadfinder bereichern die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Ministranten um eine Spielstraße, bei der Kinder und Jugendliche unterschiedlichste Stationen absolvieren können, um am Ende einen kleinen Preis zu gewinnen.

Los geht es um 13 Uhr.

Fronleichnam 2009

Dieses Jahr gestalten wir wieder zwei bunte Blumenteppiche zu aktuellen Themen rund um Glauben, Gemeinschaft und sozialem Engangement.

Zum Blumenzupfeln am Mittwoch den 10.06.09 ab 17 Uhr sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Am Donnerstag den 11.06.2009 treffen wir uns um 5.30 Uhr am Pfadiheim, um die Blumenteppiche zu legen. Im Anschluss daran werden wir gemeinsam frühstücken und am Gottesdienst mit Prozession teilnehmen.

Über Blumenspenden freuen wir uns nach wie vor! Kurzentschlossene können diese heute abend ab 17 Uhr am Pfadfinderheim vorbeibringen.